Pilsen, Luftaufnahme

Pilsen, die größte Stadt Westböhmens, entstand ab 1295 und wurde erstmals im Jahre 1300 urkundlich erwähnt. Als Planstadt wurde sie großzügig angelegt und erhielt einen der größten Marktplätze Europas. In Mittelpunkt des 139 x 193 m großen Platzes steht die mächtige gotische Bischofskirche St. Bartholomäus, das dreischiffige Gotteshaus wurde ab 1295 errichtet und weist mit 102 Metern den höchsten Kirchturm Böhmens auf. Von einem Umgang aus auf 62 Metern Höhe hat man einen prächtigen Rundblick bis hinüber zum Böhmerwald. Stattliche Bürgerhäuser und das Renaissancerathaus, vollendet 1559, säumen den Platz, die Altstadt rundherum steht komplett unter Denkmalsschutz. Darüber hinaus kann man zahlreiche herrliche Jugendstilgebäude entdecken, wahre Juwele darunter sind der Bahnhof und die 1888 bis 1893 errichtete Synagoge, die zweitgrößte Europas. Auf dem Luftbild ist sie mit ihren charakteristischen zwei Türmen links unten schön zu sehen. Einen zweiten Gebäudekomplex aus dem 19.Jahrhundert erkennt man ganz oben recht vom Fluss Radbusa, es ist die weltbekannte Pilsner Urquell-Brauerei, die nach dem Zweiten Weltkrieg durch den Zusammenschluss des Bürgerlichen Brauhauses mit der Ersten Pilsner Aktienbrauerei entstanden ist und heute eine viel besuchte Touristenattraktion darstellt.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 22. Juli 2013 | Bildnummer: N07220887 | Zugriffe: 4314

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.