Kloster Münchsteinach, Luftbild

In einem kleinen Ort im Landkreis Neustadt a.d.Aisch - Bad Windsheim mit nicht einmal 1.400 Einwohnern kann man ein wahres Kleinod finden: das romanische Münster Münchsteinach. Die Pfeilerbasilika ist Teil des Klosterensembles und wurde zwischen 1102 und 1180 errichtet. Eine umfangreiche Renovierung zwischen 1965 und 1970 machte eine Nutzung als Kirche wieder möglich, nachdem dieser eine langjährige Zweckentfremdung vorangegangen war. Das Münchsteinacher Münster ist bekannt für die vielen Konzerte und anderen kulturellen Veranstaltungen, die darin stattfinden. Das Konventsgebäude aus dem 15. Jahrhundert (der gelb verputzte Langbau) dient heute als Rathaus und Kindergarten. Links sind auf dem Bild das Abtschlösschen zu sehen, das heute Wohnhaus im Privatbesitz ist, und der Fachwerkbau der Kulturscheune.
Der deutsche Film-, Theater- und Fernsehschauspieler und Synchronsprecher Günter Strack lebte bis 1999 in Münchsteinach und ist auf dem Friedhof des Münsters beerdigt.

Text: Carolin Froelich

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 30. Juni 2015 | Bildnummer: Q06300138 | Zugriffe: 4063

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.