Landau in der Pfalz, Luftaufnahme

Bayerische Vergangenheit ist sofort auf dem Luftbild der Innenstadt von Landau zu entdecken: das große auffällige Gebäude in der Bildmitte, der Haferstadel, ist nämlich ein 1914-16 im Auftrag der Bayerischen Militärverwaltung errichteter ehemaliger Futterspeicher, der 2007 total umgebaut wurde und nun 71 begehrte Loftwohnungen aufweist.
Heute ist die 44.000 Einwohner zählende Stadt in Rheinland-Pfalz wirtschaftliches Zentrum der Südpfalz, seit 1991 Universitätsstadt, sie nennt sich selbst Garten- und Weinstadt, richtet 2015 die Landesgartenschau aus und liegt nicht weit entfernt von der Deutschen Weinstraße, die im Norden in Bockenheim beginnt und am Deutschen Weintor in Schweigen an der Grenze zum Elsaß endet.
Die Siedlung Landaw wurde 1108 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und erhielt 1274 die Stadtrechte, 1291 erfolgte sogar die Erhebung zur Freien Reichsstadt. Nach dem Westfälischen Frieden gehörte Landau über 100 Jahre zu Frankreich und wurde durch den Baumeister Vauban zur Festung umgebaut. Von 1816 bis 1918 war die Stadt Teil des Königreichs Bayern. In unseren Tagen ist sie kreisfrei und Verwaltungssitz des Landkreises südliche Weinstraße.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 02. September 2015 | Bildnummer: Q09021762 | Zugriffe: 4319

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.