Ablagerungen von Flüssen aus der Po-Ebene ließen vor 4.000 Jahren an der Adria in Norditalien eine einmalige Wasserlandschaft entstehen, die Lagune von Venedig. Es entwickelte sich ein etwa 500 qkm großes Haff mit Landzungen und zahlreichen Inseln, auf ihnen liegt auch die Stadt Venedig, die selbst auf mehr als 120 Inseln steht. Die Wasserfläche nimmt 89 % der Lagune ein und besteht aus Fischgründen und Marschland. Zusammen mit der “Serenissima” steht die Lagune seit 1989 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 15. Juli 2015 | Bildnummer: Q07151199 | Zugriffe: 118

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.