Die Johanniskirche ist das Wahrzeichen der alten Hansestadt und schließt den großartigen Stadtplatz Am Sande an seiner Ostseite wirkungsvoll ab. Der Sakralbau ist ein Werk der norddeutschen Backsteingotik und wurde im späten 13. Jahrhundert als dreischiffige Hallenkirche begonnen. Ein weiterer Ausbau erfolgte bis in das 15. Jahrhundert, es entstanden weitere Seitenschiffe und vor allem der markante, 1408 vollendete Westturm. Er ragt mit 109 Meter Höhe über die Dachlandschaft, sein mit Kupfer bedeckter Spitzhelm weist noch immer seine einzigartige Holzkonstruktion auf.
Im Inneren der Kirche beeindruckt besonders die gewaltige Orgel, die in mehreren Ausbauphasen zwischen 1553 und 1715 geschaffen wurde.
Im Vordergrund rechts zeigt das Luftbild einen neogotischen Wasserturm, im Hintergrund sind die über einem Flussarm errichtete Abtsmühle aus dem 19. Jahrhundert und der Abtswasserturm von 1531 sichtbar.

Text: Elmar Arnhold

Die Johanniskirche ist das Wahrzeichen der alten Hansestadt und schließt den großartigen Stadtplatz Am Sande an seiner Ostseite wirkungsvoll ab. Der Sakralbau ist ein Werk der norddeutschen Backsteingotik und wurde im späten 13. Jahrhundert als dreischiffige Hallenkirche begonnen. Ein weiterer Ausbau erfolgte bis in das 15. Jahrhundert, es entstanden weitere Seitenschiffe und vor allem der markante, 1408 vollendete Westturm. Er ragt mit 109 Meter Höhe über die Dachlandschaft, sein mit Kupfer bedeckter Spitzhelm weist noch immer seine einzigartige Holzkonstruktion auf.

Im Inneren der Kirche beeindruckt besonders die gewaltige Orgel, die in mehreren Ausbauphasen zwischen 1553 und 1715 geschaffen wurde.

Im Vordergrund zeigt das Luftbild einen neogotischen Wasserturm, im Hintergrund sind die über einem Flussarm errichtete Abtsmühle aus dem 19. Jahrhundert und der Abtswasserturm von 1531 sichtbar.

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 06. Juni 2015 | Bildnummer: Q06051820 | Zugriffe: 3615

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Informationen dazu finden Sie hier.

Weitere Bilder von diesem Objekt:
T05081230
Weitere Bilder aus der Umgebung:
Q06051827
Q06051811
Q06051836
Q06051838
Q06051833
T05081229
T05081219
T05081192
T05081177
T05081146