Berching am Main-Donau-Kanal, Luftbild

“Rothenburg der Oberpfalz” wird die 8.500 Einwohner zählende Stadt Berching gerne genannt. Eine vollständig erhaltene Stadtbefestigung aus den Jahren 1464 bis 1496 mit 13 Türmen und 4 Toren umgibt die mittelalterliche Altstadt, die sich, wie im Luftbild gut erkennbar, direkt am Main-Donau-Kanal befindet. Darüber hinaus wird sie auch - rechts im Bild - vom alten Ludwigskanal gestreift und die Sulz fließt in einem schönen Bogen mitten durch die Stadt.
Berching ist einer alter Ort. Bereits 883 erstmals urkundlich erwähnt, erhielt es 1215 Marktrechte und wird 1314 zum ersten Mal Stadt genannt. Nach über 900-jähriger Zugehörigkeit zum Bistum Eichstätt wurde Berching nach der Säkularisation 1806 bayrisch. Über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt ist der Berchinger Rossmarkt, der seit etwa 100 Jahren alljährlich am ersten Mittwoch nach Lichtmess stattfindet. Zurückgehend auf eine alte Vorschrift, nach der jedes Jahr die Pferdebesitzer ihre Tiere zur Gesundheitsuntersuchung vorführen mussten, werden auch heute noch mehr als 100 prächtige Rösser und Gespanne vor den mindestens 30.000 Besuchern aufgeboten. Neben großem Jahrmarkttreiben gilt der Berchinger Rossmarkt vor allem als politische Plattform, jedes Jahr halten hier namhafte Politiker von Bund und Land vielbeachtete Reden.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 06. Juni 2014 | Bildnummer: P06062049 | Zugriffe: 5525

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.