Burg Rieneck, Luftaufnahme

Die mittelalterliche Burg Rieneck am Ostrand des Spessarts ist um 1150 entstanden und gehörte lange Zeit zu Kurmainz. Im 19. Jahrhundert wurde sie im Stil der Neugotik umgestaltet, ihr heutiges Aussehen erhielt sie nach weiteren Umbauten im 20. Jahrhundert erst durch das Aufsetzen eines Dachgeschosses auf einen 1976 errichteten Saalbau. Die Anlage weist eine in Europa einmalige Konstruktion auf: eine einst prächtig ausgestattete Turmkapelle ist komplett in die Außenmauern des “Dicken Turms”, des mittelalterlichen 19 m hohen Bergfrieds, eingelassen. Daneben steht der 29 m hohe “Dünne Turm”, errichtet um 1200 im Rahmen einer Verstärkung der Befestigung. Sein auffälliges Dach erhielt er erst im 20. Jahrhundert. Burg Rieneck gehört heute dem Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder als Schulungs- und Begegnungszentrum und verfügt über 134 Gästebetten, sowie über Tagungsräume, die mit mit modernster Technik ausgestattet sind.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 30. Juni 2015 | Bildnummer: Q06300834 | Zugriffe: 3728

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.