Bad Kissingen, Burg Botenlauben, Luftaufnahme

Die Ruinen der Burg Botenlauben in der unterfränkischen Kurstadt Bad Kissingen sind die Überreste einer Höhenburg aus dem 10. Jahrhundert. Erstmals 1206 urkundlich erwähnt, stattete der Minnesänger Otto von Bodenlauben die Burganlage prachtvoll aus und bewohnte sie 1220 bis 1245. Danach ging sie in den Besitz des Hochstifts Würzburg über. Nach einer ersten Zerstörung 1525 und anschließendem Wiederaufbau kam 1553 im Zweiten Markgräflerkrieg ihr endgütiges Ende, ab da dienten ihre Trümmer nur noch als Steinbruch. Erst im 20. Jahrhundert wurden die Ruinen gesichert, seit 1984 findet nun in der Anlage alle zwei Jahre ein mittelalterliches Burgfest statt.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 29. Juli 2015 | Bildnummer: Q07290124 | Zugriffe: 5498

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.