Kernkraftwerk Gundremmingen, Schwaben, Luftbild

Diese Luftaufnahme des seit 1966 in Betrieb befindlichen Kernkraftwerks Gundremmingen an der Donau zwischen Dillingen und Günzburg in Bayern zeigt deutlich die drei Reaktorblöcke der Anlage. Der Block A links im Bild mit dem Reaktorgebäude mit Kuppeldach ging 1966 als erster von drei Siedewasserreaktoren in Betrieb und war bis zu einer Havarie mit Totalschaden im Jahre 1977 am Netz. Seit 1983 wird er nun zurückgebaut und wird in Zukunft ein Technologiezentrum beherbergen. Die beiden neueren baugleichen Reaktorblöcke B und C im Bild rechts daneben mit ihrem gemeinsamen 170 m hohen Abluftkamin laufen seit 1984 und sollen nach dem derzeit gültigen Atomgesetz 2017, bzw. 2021 abgeschaltet werden. Hinter den Reaktorblöcken schließlich sieht man auch noch das Zwischenlager für verbrauchte Brennelemente. Die 104 m lange und 18 m hohe weiße Halle wurde 2006 eröffnet und hat Lagerplatz für 192 Castoren.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 28. Mai 2013 | Bildnummer: N05280483 | Zugriffe: 3842

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.