Flossenbürg, KZ-Gedenkstätte, Luftaufnahme

Flossenburg Concentration Camp Memorial Site

Eines der größten Konzentrationslager der Nationalsozialisten in Bayern befand sich in dem kleinen Ort Flossenbürg in der nördlichen Oberpfalz. Der Hauptzweck des Lagers war die gezielte Vernichtung durch Arbeit in den nahegelegen Granitsteinbrüchen, in denen die Häftlinge unter schlimmsten Bedingungen Baumaterial für das Reichsparteitagsgelände in Nürnberg heraushauen mussten. Erst am 23.4.1945 wurde das KZ von amerikanischen Truppen eingenommen, bereits vorher wurden die Gefangenen auf mehreren “Todesmärschen” von der SS nach Süden getrieben.
Seit 2006 ist die Anlage eine Gedenkstätte mit umfassender Ausstellung über das Lager und seine Insassen. Sie erinnert an die 100.000 Inhaftierten, besonders aber an die über 5.000 Menschen, die hier ihr Leben verloren. Unter ihnen waren Zwangsarbeiter aus den besetzten Gebieten, Kriegsgefangene und auch politische Gefangene wie die Mitglieder des Widerstands Admiral Canaris und Hans Oster. Sie wurden hier ebenso ermordet wie der evangelische Theologe Dietrich Bonhoeffer.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 22. Mai 2016 | Bildnummer: R05221278 | Zugriffe: 3541

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.