Uehlfeld, Luftaufnahme

Im Aischgrund, dem Zuchtgebiet des fränkischen Spiegelkarpfens, liegt die Marktgemeinde Uehlfeld mit ihren 3.000 Einwohnern. Der Ort im mittelfränkischen Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim wurde erstmals 1123 urkundlich erwähnt. Nach dem Dreißigjährigen Krieg nahezu entvölkert, siedelten sich hier in der Folgezeit evangelische Glaubensflüchtlinge aus Österreich an, die maßgeblich am Wiederaufbau des zerstörten Uehlfeld beteiligt waren.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 09. September 2009 | Bildnummer: J0909543 | Zugriffe: 1904

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.