Sender Dillberg, Postbauer-Heng, Luftaufnahme

Der 595 m hohe Dillberg bei Postbauer-Heng im Landkreis Neumarkt i. d. Opf. stellt den Grenzberg zwischen Mittelfranken und der Oberpfalz dar. Auf diesem östlichen Ausläufer der Fränkischen Alp befindet sich seit 1955 eine Sendestation des Bayerischen Rundfunks, deren 221 m hoher Hauptmast im Jahre 1990 errichtet wurde. Bei klarem Wetter hat man vom Dillberg aus eine herrliche Fernsicht von der Nürnberger Burg im Nordwesten bis zum Hesselberg im Südwesten. Zahlreiche Sagen ranken sich um die Erhebung, so soll 453 der Hunnenführer Attila, auch Etzel genannt, hier begraben worden sein. An ihn erinnert auch der Name des Ortes Ezelsdorf am Fuß des Dillberg, bei dem 1953 der berühmte Goldkegel von Ezelsdorf-Buch gefunden wurde.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 16. Juni 2012 | Bildnummer: M06161287 | Zugriffe: 2600

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.