Drachensee, Furth im Wald, Luftaufnahme

Im Jahre 2009 ging etwa 2 km nördlich von Furth im Wald in der Oberpfalz das Hochwasserrückhaltebecken des Chamb in Betrieb. Der Drachensee, der seinen Namen vom bekannten Further Drachenstich erhalten hatte, ist etwa 88 ha groß und fasst im Normalzustand 2,3 Mio. qm Wasser, bei Fluten bis zu 4 Mio. qm. Sein Damm birgt ein Wasserkraftwerk mit einer Leistung von 115 kW und ragt 11 m über die Talsohle hinaus. Bemerkenswert ist, dass der See durch eine künstliche Inselkette in eine Freizeit- und eine Ökozone unterteilt ist.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 15. Mai 2013 | Bildnummer: N05151296 | Zugriffe: 2687

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.