Furth im Wald, Luftaufnahme

Furth im Wald liegt im Bayerischen Wald nahe der Grenze zu Tschechien. In 37 Stadtteilen wohnen auf einer Gesamt-Stadtfläche von 6.707 Hektar etwa 9.000 Personen. Die Stadt wurde 1086 erstmals urkundlich erwähnt.

Touristische Attraktion ist der „Further Drachenstich“, das älteste Volksschauspiel Deutschlands, das jährlich über 1.000 Mitwirkende mit mehr als 250 Pferden darbieten. Der „Drachentötung“ wird Symbolgehalt von der klassischen St. Georgs-Thematik, dem Kampf von Gut gegen Böse, bis hin zur Darstellung der Schrecken des Krieges vor dem historischen Hintergrund der Hussitenkriege, und dem Niedergang des Ostblocks zugewiesen.

Der auf dem Bild erkennbare Stausee, der aus Hochwasserschutzgründen im Jahr 2009 entstand, trägt den Namen „Drachensee“.

Die ortsansässige Glashütte hat Bedeutung für die Herstellung von gebogenen Industriegläsern etwa für die Kfz-Herstellung.

Text: Carolin Froelich

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 15. Mai 2013 | Bildnummer: N05151302 | Zugriffe: 3369

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.