Erst mit der Schaffung des Landkreises Erlangen-Höchstadt kam die 5.500 Einwohner zählende Gemeinde Adelsdorf zu Mittelfranken. Vorher gehörte der Ort, der erstmals im Jahre 1121 urkundlich erwähnt worden war, zu Oberfranken. Der Ortskern von Adelsdorf westlich der Hugenottenstadt Erlangen ist geprägt von etlichen unter Denkmalschutz stehenden Kleinhäusern aus dem 19. Jahrhundert, aber auch ein gut erhaltenes Schloss, eine Zweiflügelanlage aus der Zeit um 1600, findet sich in der im Aischgrund gelegenen Ortschaft.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Bildnummer: S06210071 | Zugriffe: 1055

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.