Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs war die Marktgemeinde Tann in Niederbayern nahe der Grenze zu Oberösterreich lange Zeit Hauptquartier der 13. amerikanischen Panzerdivision und Ort eines 20.000 Personen fassenden Kriegsgefangenenlagers. Hier ergaben sich den anrückenden Amerikanern auch 50.000 vor der Roten Armee geflüchtete Ungarn unter dem Oberkommandierenden der ungarischen Streitkräfte. Heute sieht man nichts mehr von den tragischen Ereignissen damals, der Ort ist gewachsen und zieht mit seien zahlreichen Märkten die Besucher von weit her an.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 18. Mai 2017 | Bildnummer: S05180568 | Zugriffe: 2589

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Informationen dazu finden Sie hier.

Weitere Bilder aus der Umgebung:
S05180564
S05180569