Die Geschichte des niederbayerischen Ortes an der Donau zwischen Regensburg und Passau geht zurück bis in die Jungsteinzeit, eine erste Erwähnung von drei Höfen erfolgte Mitte des 8. Jahrhunderts. Pleinting, das 1050 seine erste Pfarrkirche erhielt, bekam 1247 Marktrechte, wurde aber 1978 nach Vilshofen eingemeindet, das sich das Steueraufkommen eines der größten Kraftwerke Bayerns auf dem Gebiet der damaligen Marktgemeinde nicht entgehen lassen wollte.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 18. Mai 2017 | Bildnummer: S05180709 | Zugriffe: 1432

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Informationen dazu finden Sie hier.

Weitere Bilder aus der Umgebung:
S05180699
2110011031