Bereits 1809 übernahm in Berlin die Friedrich-Wilhelms-Universität einen ehemaligen Hopfengarten an der Potsdamer Straße und wandelte diesen in einen botanischen Garten um. Ende des 19. Jahrhunderts wurde dieser nach Lichtenfelde verlegt und vergrößert. Die 1903 eröffnete neue Anlage wurde 1996 in die Freie Universität Berlin eingegliedert und zeigt den zahlreichen Besuchern auf 41 ha Fläche gut 22.000 Pflanzenarten.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 18. September 2018 | Bildnummer: T09180321 | Zugriffe: 1551

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Informationen dazu finden Sie hier.

Weitere Bilder von diesem Objekt:
T09180366
Weitere Bilder aus der Umgebung:
R08270975
S08070906
T05061402
T05061410a
T05061420
R08271130
T05061310
T05061351
T05061389
T05061403
T05061403
T05061419
T09180365
T09180382
T05060777
T05060793
T09180326
T05060787
T05061308