Jahrzehnte lang war die Oberbaumbrücke ein Symbol für die Teilung von Berlin, die Spree, die sie überquerte, war hier die Grenze zwischen West- und Ostberlin. Doch seit dem Untergang der DDR verbindet sie wieder die Bezirke Kreuzberg und Friedrichshain. Errichtet wurde das charakteristische 150 m lange Brückenbauwerk im Jahre 1894, wurde nach der Wende für 70 Millionen D-Mark restauriert und 1995 wieder für den Straßenverkehr und die U-Bahn freigegeben.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 06. Mai 2018 | Bildnummer: T05060086 | Zugriffe: 486

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.