Braunkohlekraftwerk Boxberg, Oberlausitz, Luftaufnahme

Eindrucksvoll zeigt dieses Luftbild das Braunkohlekraftwerk Boxberg in der sächsischen Oberlausitz. Hier wird in vier Kraftwerksblöcken die Braunkohle verfeuert, die im Oberlausitzer Braunkohlerevier – etwa im Tagebau Nochten – abgebaut wird. Eine ehemalige Nennleistung von 3.520 Megawatt machte es zum größten Kohlekraftwerk der DDR. Heute betreibt die Vattenfall Europe Generation AG das Kraftwerk als zweitgrößtes in Deutschland.
Die Emission von möglicherweise Krebs erregenden Substanzen und der hohe CO2-Ausstoß bringen das Kraftwerk in die Kritik. Allerdings ging Anfang 2012 noch ein neuer Block ans Netz, für dessen Befeuerung der Tagebau Reichwalde reaktiviert wurde. Die Höhe des Kesselhauses von „Block R“ beträgt 135 Meter, die des Kühlturms 155 Meter.

Text: Carolin Froelich

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 08. August 2014 | Bildnummer: P08081340 | Zugriffe: 4739

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.