Auerbach im Vogtland, Luftaufnahme

Die große Kreisstadt Auerbach im Vogtlandkreis mit ihren für die Gegend typischen grauen Schieferdächern liegt etwa 25 km östlich von Plauen am Rand des Erzgebirges. Die 19.000 Einwohner zählende ehemalige Bergbaustadt in Thüringen liegt am Fluss Göltzsch, der vor allem wegen der beeindruckenden Backsteinbrücke von Mylau etwa 30 km flussabwärts bekannt ist (ein sehr gelungenes Luftbild des Bauwerks findet man mit der Sucheingabe Götschztalbrücke). 1282 erstmals urkundlicher erwähnt, wurde die Stadt im 14. Jahrhundert  von den Vögten von Plauen planmäßig ausgebaut und entwickelte sich zu einem Zentrum des Erz- und Zinnbergbaus, heute ist vor allem Textilindustrie ansässig. Auerbach nennt sich selbst “Drei-Türme-Stadt”. Tatsächlich fallen, wenn man es von einiger Entfernung betrachtet, sofort drei Türme ins Auge, der Schlossturm aus dem 11. Jahrhundert, der Turm der Kirche St. Laurentius am Altmarkt und der Turm der Kirche Zum Heiligen Kreuz, die auf dem Bild jedoch nicht zu sehen ist.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 08. August 2014 | Bildnummer: P08083186 | Zugriffe: 4107

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.