Luftbild von Wörth an der Donau

Die 4700 Einwohner zählende Stadt Wörth im Landkreis Regensburg, direkt an der A3 zwischen der UNESCO-Welterbe Stadt und dem niederbayerischen Straubing gelegen, hat ein zweitausendjährige Vergangenheit, was Funde römischer Münzen belegen. Erste Hinweise auf die Existenz Wörths finden sich in Schenkungsurkunden aus dem 8. und 9. Jahrhundert, 1340 erhielt es Marktrecht, während es erst 1954 offiziell zur Stadt erhoben wurde. Wörth liegt genau an der Schnittstelle der Höhen des Vorderen Bayerischen Waldes und der Ebene des Gäubodens und umgibt ein gewaltigen Renaissanceschloss
(ihm ist ein eigenes Bild gewidmet). Sehenswert in der Stadt in der Oberpfalz sind neben dem Schloss vor allem die Pfarrkirche St. Peter, die durch einen Umbau im 17. Jhd. ein barockes Aussehen erhielt, aber noch romanische und gotische Elemente aufweist, und das Rathaus im Stil der Neorenaissance aus dem Jahre 1892.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 11. Mai 2015 | Bildnummer: Q05110036 | Zugriffe: 3155

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.