Rossleben, Thüringen, Luftaufnahme

Die Stadt Roßleben im Kyffhäuserkreis in Thüringen wurde erst 1999 aus den Ortsteilen Roßleben, Bottendorf und Schönewerda gebildet. Roßleben selbst wurde erstmals Ende des 9. Jahrhunderts urkundlich erwähnt, zu Mitte des 12. Jahrhunderts wurde in dem Dorf an der Unstrut ein Augustiner Mönchskloster errichtet, das 1250 in ein Zisterzienserinnenkloster umgewandelt wurde. Dieses bestand bis zur Reformation Mitte des 16. Jahrhunderts, worauf 1554 durch Heinrich von Witzleben eine Klosterschule gegründet wurde, die heute noch existiert und ein staatlich anerkanntes Gymnasium in freier Trägerschaft ist. Der stattliche Bau der Schule, der nach einem Großbrand neu errichtet und 1742 eingeweiht wurde, ist auf dem Luftbild im Vordergrund deutlich zu erkennen.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 25. Mai 2012 | Bildnummer: M05251301 | Zugriffe: 3857

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.