Ingolstadt, Luftaufnahme

Ingolstadt, die Stadt an der Donau, die sich den vielen auf der A9 Vorbeirasenden nur als sterile Industriestadt mit einigen Raffinerien und bestenfalls noch mit der beeindruckenden Kulisse der Audi-Produktionsstätten präsentiert, erweist sich beim näheren Hinsehen als echter „Oldtimer“ unter den bayerischen und deutschen Städten! Zwar schmückt sich das mittelbayerische Oberzentrum seit einiger Zeit mit dem Titel „Bayerns jüngste Großstadt“, doch versteckt sich hinter dieser modernen Betitelung eine nahezu vollständig erhaltene historische Altstadt sowie eine mindestens 1200 Jahre alte Geschichte:

In der Reichsteilungsurkunde, unterzeichnet am 6. Februar 806, mit der Kaiser Karl der Große seinem Sohn Pippin unter anderem das Landgut „Ingoldesstat“ zuspricht, taucht der Name des Donauortes erstmals auf. Zum Vergleich: Ehrwürdige Städte wie Landshut oder Dresden sind erst 800 Jahre alt, selbst die Landeshauptstadt München kann gerade mal auf gut 900 Jahre Geschichte zurückblicken…

Die strategisch günstige Lage an der Donau ist der Grund für den Ausbau der kleinen Ansiedlung und schnellen Aufstieg zum befestigten Knotenpunkt. Um das Jahr 1250 erhält der Ort die Stadtrechte und der „Herzogskasten“, das trutzige Palais der mittelalterlichen Burganlage, wird Residenzsitz.

In den folgenden Jahrhunderten übernimmt Ingolstadt als Festungsstadt – das wuchtige „Neue Schloß“ beherrscht seit dem frühen 15. Jahrhundert die Stadtsilhouette – und ab 1472 (bis 1800) als Sitz der Ersten Bayerischen Landesuniversität eine bedeutende Rolle in der Geschichte Bayerns. Die Patrizierhäuser, prachtvollen Sakralbauten und ehemaligen Universitätsgebäude zeugen ebenso von dieser bedeutenden Epoche der Stadtgeschichte wie die nahezu vollständig erhaltene Altstadt innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauern.

Ab 1828 wird Ingolstadt zur bayerischen Landesfestung ausgebaut. Wehrhafte Befestigungsbauten, entworfen vom königlichen Baumeister Leo von Klenze, prägen bis heute das Stadtbild ebenso wie der ursprünglich als Verteidigungs-Schussfeld von jeglicher Bebauung freigehaltene Grüngürtel, das „Glacis“.

Text: Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH

Aerial view of the city-center of Ingolstadt (Germany). For more aerial photography of Ingolstadt click on the right side.
Find further information on the homepage of the city of Ingolstadt and on wikipedia.

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 11. Mai 2015 | Bildnummer: Q05110642 | Zugriffe: 7249

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Informationen dazu finden Sie hier.

Weitere Bilder von diesem Objekt:
1910130562
Weitere Bilder aus der Umgebung:
Q05110628
1904200154
Q05110616
T04211470a
1904200054
1904200133
1910130541
1910130547
1910130555
1910130565
1910130601
K04251048