Burg Wertheim, Luftaufnahme

An der Mündung der Tauber in den Main überragt die Burgruine Wertheim die mittelalterliche Fachwerkstadt Wertheim in Baden-Württemberg, direkt an der Grenze zu Bayern. Der Bau der Burg wurde 1132 durch die Grafen von Wertheim begonnen. Schnell entwickelte sie sich zu einem kulturellen Zentrum, in dem auch der Dichter Wolfram von Eschenbach wirkte. Im Lauf der Jahrhunderte kam es immer wieder zu Ausbauten der Burg und Verstärkungen der Befestigung, bis im Jahre 1619 eine gewaltige Pulverexplosion Teile der Anlage in Schutt und Asche legten. Endgültig zerstört wurde die Burg im Dreißigjährigen Krieg durch kaiserliche Truppen. Erst im Jahre 1982 wurde de Ruine durch das Land saniert und ist seit 1995 im Besitz der Stadt Wertheim.
 
Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 07. Juli 2013 | Bildnummer: N07071101 | Zugriffe: 4574

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.