Ravensburg, Oberschwaben, Luftbild

Ravensburg im Tal der Schussen entstand unterhalb der gleichnamigen Burg, die im 11. Jhd. von den Welfen errichtet worden war. Erstmals 1088 urkundlich erwähnt, wurde die Stadt, die sich gern als das Herz Oberschwabens bezeichnet, im Jahre 1276 zur Freien Reichsstadt erhoben. Die von 1380 bis 1530 existierende Große Ravensburger Handelsgesellschaft ließ die Stadt, die nur 17 km von Friedrichshafen am Bodensee entfernt ist, wirtschaftlich aufblühen. Nach kurzer Zugehörigkeit zu Bayern kam Ravensburg 1810 zu Württemberg. Die Stadt der Türme und Tore, wie Ravensburg wegen ihrer zahlreichen erhaltenen mittelalterlichen Turmbauten auch genannt wird, hat eine sehr gut erhaltene Altstadt mit großen Patrizierhäusern und alten Sakralbauten wie der Kirche St. Jodok aus dem 14. Jahrhundert. International bekannt ist die 49.000 Einwohner zählende große Kreisstadt vor allem wegen des Ravensburger Spieleverlags GmbH, der Gesellschaftsspiele und Puzzles produziert.
 
Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 22. Juni 2014 | Bildnummer: P06221126 | Zugriffe: 4644

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.