Der Karolinenplatz in der Münchner Maxvorstadt wurde um 1810 angelegt und erinnert an das besondere Verhältnis zwischen Bayern und Frankreich im 19. Jahrhundert. In seiner Mitte befindet sich ein 28 m hoher Obelisk, ein Ehrenmal für die im Russlandfeldzug Napoleons gefallenen bayerischen Soldaten. Die den Platz kreuzenden Straßen, die Barer Straße und die Brienner Straße, wurden nach französischen Schlachtorten im Befreiungskrieg gegen den Franzosenkaiser benannt.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 21. April 2018 | Bildnummer: T04211258 | Zugriffe: 197

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.