Eingerahmt von Staatsoper, Theatinerkirche und Hofgarten präsentiert sich dem Betrachter die Residenz, die ein halbes Jahrtausend Sitz der bayerischen Herrscher, der Wittelsbacher, war. Begonnen 1385 weist sie alle architektonischen Stile auf, die Bayern geprägt haben:

Elemente aus der Renaissance finden sich genauso wie üppiges Barock, Rokoko und strenger Klassizismus.