Eine Aufnahme voller Kontraste ist dem Luftbildfotografen Hajo Dietz mit diesem Foto von Regenstauf in der Oberpfalz gelungen: der mäandernde blau schimmernde Regen neben rechtwinkeligen Gewerbebauten, das Grün der Felder, alles durchzogen von zwei fast kerzengeraden Bahn- und Straßentrassen, und im Hintergrund dar alte Ort mit seinem 436 m hohen Schlossberg. Vom 1891 errichteten Aussichtsturm auf der Anhöhe kann man sich diesen Anblick in entgegengesetzter Richtung gut vorstellen. Regenstauf mit seinen 16.000 Einwohnern, etwa 15 km nördlich von Regensburg gelegen, wurde bereits im Jahre 970 erstmals urkundlich erwähnt, kam 1196 zum Herzogtum Bayern und wurde 1326 zum Markt erhoben. In der Literatur machte der Ort mehrmals auf sich aufmerksam. So war Johann Wolfgang von Goethe 1786 in Regenstauf, seine “Italienische Reise” nahm in Karlsbad und eben hier ihren Anfang. Thomas Mann war im Jahre 1906 Fahrgast in einem Schnellzug, der im Bahnhof von Regenstauf auf einen Güterzug auffuhr und beschrieb dieses Ereignis in seiner Erzählung “Das Eisenbahnunglück” von 1909.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 20. April 2011 | Bildnummer: L04200323 | Zugriffe: 2962

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Informationen dazu finden Sie hier.

Weitere Bilder aus der Umgebung:
R04290182
R05070866
R05070931