Friedrichsplatz, Kassel, Luftaufnahme

Einer der größten innerstädtischen Plätze Deutschlands ist der Friedrichsplatz in Kassel. Er entstand im 18. Jahrhundert durch Landgraf Friedrich II. von Hessen-Kassel und sollte das Bindeglied zwischen historischer Altstadt und der ab 1685 für die zugewanderten Hugenotten errichteten barocken Oberneustadt werden. Das markanteste Gebäude an dem 340 x 112 Meter großen Platz war bis zum Zweiten Weltkrieg das 1909 erbaute Königliche Staatstheater, dessen ruinöse Reste 1953 abgerissen und sechs Jahre später durch einen Neubau ersetzt wurden. Das Museum Fridericianum, das die Nordseite des Platzes beherrscht, überstand die Bombardierungen, der von Anfang an als Museum konzipierte Bau wurde 1769 bis 1779 im klassizistischem Stil errichtet und ist heute Zentrum der Documenta und anderer internationaler Ausstellungen.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 02. Oktober 2015 | Bildnummer: Q10020466 | Zugriffe: 5501

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.