Donauwörth, Luftaufnahme

Die geschichtsträchtige Große Kreisstadt Donauwörth mit ihren 19.000 Einwohnern liegt etwa 35 km nördlich von Augsburg und befindet sich zwischen dem Südwestausläufer der Fränkischen Alb und dem Ostausläufer der Schwäbischen Alb. Bereits im 5. Jahrhundert entstanden hier belegbare Siedlungen, im Jahre 955 wurde die erste Brücke über die Donau gebaut. Donauwörth selbst geht auf das Kloster Heilig Kreuz zurück, das 1049 geweiht worden war, und erhielt 1193 durch Kaiser Heinrich VI. Stadtrechte. 1266 verpfändeten die herrschenden Staufer die Stadt an das Herzogtum Bayern, 1301 wurde sie Reichsstadt und 1488 Mitglied des Schwäbischen Bundes. Im Jahre 1714 schließlich kam Donauwörth endgültig zu Bayern. Die sehenswerte Altstadt mit ihren ehrwürdigen Kirchen, ihren stattlichen Bürgerhäusern, dem historischen Rathaus und weiteren prächtigen Bauten, wurde im Zweiten Weltkrieg bei Luftangriffen zu größten Teilen zerstört und nach 1946 originalgetreu wiederaufgebaut. Schön auf der Luftaufnahme zu sehen ist auch die Rieder Vorstadt, die durch einen Seitenarm der hier in die Donau mündenden Wörnitz von der Altstadt abgegrenzt ist.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 20. April 2019 | Bildnummer: 1904200234 | Zugriffe: 3920

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.