Bad Griesbach im Rottal, Luftaufnahme

Die 8.900 Einwohner zählende Stadt an der Rott im Landkreis Passau ist neben Bad Füssing und Bad Birnbach eines der drei Heilbäder im niederbayerischen Bäderdreieck. Erstmals im Jahre 1076 als Burg Griesbach urkundlich erwähnt, gehörte der Ort zum Rentamt Landshut und war bis 1806 Teil des Kurfürstentums Bayern. 1953 erfolgte die Erhebung zur Stadt, 1973 wurde Griesbach staatlich anerkannter Luftkurort. Im Jahre 1979 wurden seine drei Thermalquellen staatlich anerkannt, das Kurgebiet erhielt 1985 den Titel Heilbad. Schließlich darf sich seit 2000 ganz Griesbach mit dem Titel Bad schmücken. Auf unserer Luftaufnahme sehen wir den alten Stadtkern von Bad Griesbach mit dem rechteckigen Stadtplatz und der Pfarrkirche Heilige Familie, einer neubarocken Basilika von 1910 bis 1912. Das Kurgebiet, das auf einer weiteren Luftaufnahme zu sehen ist, liegt etwas außerhalb der Innenstadt.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 11. Juni 2010 | Bildnummer: K06110433 | Zugriffe: 4322

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.