Eggenfelden, Luftaufnahme

Die Stadt Eggenfelden in Niederbayern liegt im Tal der Rott und ist etwa 110 km von der bayerischen Landeshauptstadt München entfernt. Erstmals 1120 urkundlich erwähnt, kam der Ort 1259 an die Wittelsbacher, die ihn zu einem befestigten Markt ausbauten. Erst spät, im Jahre 1902, erhielt Eggenfelden Stadtrechte. Heute leben 13 500 Menschen in der nach Einwohnern größten Stadt des Landkreises Rottal-Inn. Sie kann als einzige Stadt Deutschlands mit dem Theater an der Rott ein landkreiseigenes Theater aufweisen. Das Zentrum von Eggenfelden bildet der historische Stadtplatz mit dem Marienbrunnen und der im 15. Jahrhundert im gotischen Stil erbauten katholischen Stadtpfarrkirche St. Nikolaus und Stephanus. Von den ehemals vier Stadttoren ist noch das Grabmeiertor erhalten, das ein Restaurant beherbergt.ie Stadt Eggenfelden in Niederbayern liegt im Tal der Rott und ist etwa 110 km von der bayerischen Landeshauptstadt München entfernt. Erstmals 1120 urkundlich erwähnt, kam der Ort 1259 an die Wittelsbacher, die ihn zu einem befestigten Markt ausbauten. Erst spät, im Jahre 1902, erhielt Eggenfelden Stadtrechte. Heute leben 13 500 Menschen in der nach Einwohnern größten Stadt des Landkreises Rottal-Inn. Sie kann als einzige Stadt Deutschlands mit dem Theater an der Rott ein landkreiseigenes Theater aufweisen. Das Zentrum von Eggenfelden bildet der historische Stadtplatz mit dem Marienbrunnen und der im 15. Jahrhundert im gotischen Stil erbauten katholischen Stadtpfarrkirche St. Nikolaus und Stephanus. Von den ehemals vier Stadttoren ist noch das Grabmeiertor erhalten, das ein Restaurant beherbergt.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 11. Juni 2010 | Bildnummer: K06110536 | Zugriffe: 3614

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.