Dreifaltigkeitskirche Kappl, Luftaufnahme

In der nördlichen Oberpfalz nahe Waldsassen findet man eine der eigenwilligsten Kirchen Deutschlands. Die Wallfahrtskirche zur heiligsten Dreifaltigkeit auf dem 628 m hohen Glasberg wird gänzlich dominiert von der Zahl drei. Im Inneren weist sie dreimal drei Altäre auf, drei Halbkugeln wölben sich darüber und drei Säulen stützen das Gebäude. Auch von außen wird die drei sichtbar durch drei Türme und drei Dachreiter mit Zwiebelhauben, die dem Gotteshaus sein charakteristisches Aussehen verleihen. Bereits im 12.Jahrhundert gab es hier eine Kapelle, die heutige Kirche entstand in den Jahren 1685-1689 unter der Leitung von Georg Dientzenhofer und wurde 1711 feierlich eingeweiht. Sie ist täglich geöffnet, für Besuchergruppen werden auf Voranmeldung Führungen angeboten.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 22. Mai 2016 | Bildnummer: R05221082 | Zugriffe: 3454

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Informationen dazu finden Sie hier.

Weitere Bilder aus der Umgebung:
L09030866
R05221060
L09030860