Am Fuße des mit 927,8 Metern dritthöchsten Bergs der Rhön liegt das malerische Bischofsheim am südlichen Ende der Hochrhönstraße, einer herrlichen Route über die weiten Fernen des Mittelgebirges mit Ziel Fladungen. Heute weist die Stadt im Landkreis Rhön-Grabfeld in Unterfranken etwa 4.700 Einwohner aus und ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge ins Biosphärenreservat Rhön. Bereits zur Keltenzeit lebten Menschen hier, erste gesicherte Erwähnungen von Bischofheim finden sich zum Beginn des 13. Jahrhunderts. Aus dieser Zeit stammt auch das 26 m hohe Stadttor, der Zehntturm, den wir in der Mitte der linken Bildhälfte direkt gegenüber des Kirchturms deutlich erkennen. Die Stadt, die 1814 zu Bayern kam, ist in unserer Zeit Mitglied der Cittaslow-Bewegung, die für die Verbesserung der Lebensqualität durch Entschleunigung steht.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 09. Mai 2016 | Bildnummer: R05090838 | Zugriffe: 1974

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.