Wendelsteingipfel, Bayrische Alpen, Luftaufnahme

Den 1838 Meter hohen Wendelsteingipfel in den östlichen bayerischen Voralpen erreicht man zu Fuß in etwa drei Stunden. Alternativ kann man die von Osterhofen aus kommende Luftseilbahn benutzen, die den Besucher bis auf 100 Meter an den Gipfel heranbringt. Hier endet auch die älteste noch in Betrieb befindliche Zahnradbahn Deutschlands, die sich seit 1912 von Brannenburg aus hochschlängelt.

Auf dem Luftbild kann man gut die Infrastruktur erkennen, die im Lauf der Jahre auf dem Gipfel errichtet wurde. Von links sehen Sie die Sendeanlagen des Bayerischen Rundfunks mit dem charakteristischen rot-weissen Turm, dann die Kuppeln des Observatoriums des Instituts für Astronomie und Astrophysik der Ludwig-Maximilian-Universität München. 120 klare Nächte pro Jahr im Durchschnitt bieten beste Voraussetzungen für die Sternenbeobachtung. Schliesslich ist hier noch eine Wetterstation des Deutschen Wetterdienstes beheimatet, die rund um die Uhr besetzt ist.

Den Besucher wird aber in erster Linie das unvergleichliche Panorama begeistern, das sich vom Gipfel des Wendelsteins aus bietet, von den Berchtesgadener Alpen im Osten bis zum Karwendel und dem Wettersteingebirge mit der Zugspitz im Osten reicht der Rundblick.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 09. Juli 2010 | Bildnummer: K07090552 | Zugriffe: 3338

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.