Das Alte Schloss auf der Insel Herrenchiemsee, die 1873 König Ludwig II. kaufte, um dort sein Versailles zu gründen, war bis zur Säkularisation 1803 ein Kloster der Augustiner Chorherren. Diese hatten 1130 das damalige Benediktinerkloster, das bereits im 7. Jahrhundert gegründet worden war und damit das älteste Kloster Bayerns war, übernommen und wurden das Domkapitel des Bistums Chiemsee. Erst im Jahre 1808 wurde dieses Bistum aufgehoben. Geschichtliche Bedeutung erlangte das Alte Schloss, als im August 1948 hier der Verfassungskonvent das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland vorbereitete.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 18. Mai 2017 | Bildnummer: S05180066 | Zugriffe: 2346

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.