Gut 200 Meter erhebt sich über der im Jahre 1153 erstmals erwähnten und heute 12. 000 Einwohner großen Stadt Bopfingen im Osten von Baden-Württemberg der 668 Meter hohe Ipf. Die markante Erhebung war schon in der späten Bronzezeit ab 1200 v.Chr. besiedelt und stark befestigt. Sie stellt ein anschauliches Beispiel für einen der vielen Zeugenberge im süddeutschen Raum dar, die sich durch Erosion von einem Gesteinsverband gelöst haben und als Einzelberge stehengeblieben sind. Weitere Beispiele von Zeugenbergen kann man unter anderem auf unseren Luftbildern des Walberla und des Staffelbergs in Franken sehen. Es gibt aber auch ganze Zeugenberg-Landschaften, am bekanntesten ist dabei das Monument-Valley in den USA.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 17. Mai 2017 | Bildnummer: S05170335 | Zugriffe: 2613

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Informationen dazu finden Sie hier.

Weitere Bilder aus der Umgebung:
R04200148
P06220104
S05170280
S05170372
R10280143
S05170298