Rathaus Hamburg, Luftbild

Das auf über 4.000 Pfählen erbaute imposante Rathaus der an der Elbe gelegenen Freien und Hansestadt Hamburg mit ihren mehr als 1,7 Millionen Einwohnern ist ein Bau im Stil der nordischen Neorenaissance und wurde 1886 bis 1897 von einer Hamburger Architektengemeinschaft, dem Rathausbaumeisterbund unter Leitung von Martin Haller, errichtet. Es ist 111 m lang, hat einen 112 m hohen Turm und weist 647 teils sehr prunkvolle Räume auf. Es ist Sitz des Senats und der Bürgerschaft, also der Landesregierung und des Landesparlaments, Hamburg ist ja, umgeben von Niedersachsen im Süden und Schleswig-Holstein im Norden, ein eigenes Bundesland. Das Gebäude kann außerhalb der Sitzungszeiten besichtigt werden, der große Platz davor, der Rathausmarkt, dient auch diversen Veranstaltungen wie dem Weihnachtsmarkt.
Direkt hinter dem Rathaus verbindet es ein Innenhof mit der Börse, diese gilt als ältester Handelsplatz seiner Art in Nordeuropa.
Auffallend auf dem Luftbild sind auch die Alsterarkaden an der Kleinen Alster, die direkte Verbindung zur Binnenalster hat. Sie wurden 1842/43 von Alexis de Chateauneuf als vornehme Ladenpassage erbaut. Dieser Teil der Hafenstadt wird auch gerne "Klein-Venedig" genannt.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 21. Mai 2012 | Bildnummer: L05210500 | Zugriffe: 3552

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.