Halberstadt, Altstadt mit Liebfrauenkirche, Dom und Martinikirche, Luftaufnahme

Halberstadt birgt im Stadtkern eines der schönsten Ensembles mittelalterlicher Sakralbaukunst in Deutschland: den Domplatz mit der romanischen Liebfrauenkirche (Mitte links) und dem gotischen Dom St. Stephanus (Mitte oben). Das Bistum Halberstadt wurde bereits 804 gegründet. Deutlich zeigt das Luftbild den langgestreckten Umriss der alten, ursprünglich ummauerten Domimmunität.
Der heutige Dom entstand in einer Zeitspanne von über zwei Jahrhunderten zwischen 1239 und 1491, die Westtürme wurden im späten 19. Jahrhundert erneuert. Die geradezu klassische Kathedrale zeigt daher sämtliche Stilphasen der heimischen Gotik, ihre Ausstattung ist überwältigend.
Die Liebfrauenkirche stellt mit ihren vier Türmen eine Besonderheit für die Region dar. Das in rein hochromanischen Formen erhaltene Bauwerk stammt großenteils aus der 1. Hälfte des 12. Jahrhunderts, ihre kantigen Westtürme wurden um 1200 vollendet. Unmittelbar im Norden der Liebfrauenkirche befindet sich der ehemalige Bischofspalast (Petershof).
St. Martini (rechts oben) war die Marktpfarrkirche der Bürgerstadt, ihre mächtige Doppelturmfront prägt die Stadtsilhouette wesentlich mit. Im Süden der Kirche ist das 1997 wiederaufgebaute Rathaus mit dem 1433 errichteten Roland erkennbar.

Text: Elmar Arnhold

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 23. Juli 2013 | Bildnummer: M07231182 | Zugriffe: 7402

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.