Marineschule Mürwik, Flensburg, Luftaufnahme

Seit dem Jahr 1910 befindet sich im Flensburger Stadtteil Mürwik in Schleswig-Holstein eine Offiziersschule der Kriegsmarine. Ab 1907, in Anlehnung an die Marienburg in Ostpreußen errichtet, diente die Anstalt schon der Kaiserlichen Marine zur Ausbildung von Seekadetten. Nach dem Tod von Adolf Hitler war hier bis zu seiner Verhaftung seines Nachfolgers am 23. Mai 1945 der Regierungssitz der geschäftsführenden Reichsregierung unter Großadmiral Karl Dönitz. 1956 übernahm die neugegründete Bundesmarine, die 1990 in Deutsche Marine umbenannt wurde, die weitläufige Anlage an der Kieler Förde. Auch das Segelschulschiff Gorch Fock Fock legt hier öfter an, das Kommando für das Schulschiff liegt bei der Offiziersschule Mürwick.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 06. August 2013 | Bildnummer: N08061422 | Zugriffe: 6144

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.