Postmünster, Rottauensee, Luftaufnahme

Der Fluss Rott in Niederbayern überflutete immer wieder mit verheerenden Hochwässern, zuletzt im Jahre 1965, den Ort Postmünster im Landkreis Rottal-Inn in Niederbayern. Um die Gemeinde vor weiteren Überschwemmungen zu schützen, errichtete der Freistaat Bayern 1968 bis 1972 ein Rückhaltebecken zusammen mit einem Wasserkraftwerk von 300 Kilowatt Leistung. Postmünster selbst geht auf ein Kloster aus dem 8. Jahrhundert zurück, der Ortsname tauchte erstmals in einer Urkunde von 1150 als Name eines Geschlechts auf, das damals Ministerialen des Hochstifts Passau waren. Die spätgotische Kirche St. Benedikt im alten Kern von Postmünster, zu sehen auf dem Luftbild rechts, entstand um 1500 und ist in ihrem Inneren im Barockstil ausgestattet.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 11. Juni 2010 | Bildnummer: K06110522 | Zugriffe: 3118

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.