Donaudurchbruch bei Kloster Weltenburg, Luftbild

Von Kloster Weltenburg aus durchbricht die Donau auf ihrem Weg nach Regensburg den Kalk des Fränkischen Jura und schuf eine der reizvollsten deutschen Flusslandschaften. Wenn die  Donau bei Kelheim wieder auf offenes Land stößt, hat sie eine 5 km lange Schlucht hinter sich mit bis zu 100 m hohen teils senkrechten Felswänden.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 26. Oktober 2015 | Bildnummer: Q10261159 | Zugriffe: 12145

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Informationen dazu finden Sie hier.

Weitere Bilder von diesem Objekt:
M09300482
R06230893
N06032276
M09300452
Q05110490
Q05110528
1908270320
Q10261156
Weitere Bilder aus der Umgebung:
K04250360
T10040263
K08200422
S06010012
S06010018
T10040267
M09300493
1908270302
1908270410
1908270363
2008080015
2008080024
2104231184
2104231196
2104231176
2104230860