Zur Überwindung der Wohnungsnot im West-Berlin der 1970-er Jahre ging man in der Spreemetropole auch ungewöhnliche Wege. So entstand 1976-80 über der Stadtautobahn A104 auf einer Länge von 600 Metern einer der größten durchgängig begehbaren Wohnkomplexe Europas mit 1064 Wohnungen plus weiteren 694 Wohnungen in der Randbebauung. Die lange Zeit umstrittene Anlage im Berliner Stadtteil Wilmersdorf steht seit 2017 sogar unter Denkmalschutz.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 06. Mai 2018 | Bildnummer: T05061410a | Zugriffe: 1232

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.