Flensburg Nordstadt mit Blick auf die Flensburger Förde, Luftaufnahme

Die alte Handelsstadt Flensburg liegt am Ende der Flensburger Förde, einer Ausbuchtung der Ostsee. Der bis zu 50 km lange Meeresarm ist durch die Ausschürfung einer Gletscherzunge entstanden und trennt das Bundesland Schleswig-Holstein von Dänemark. Zugleich markiert das Ende der Förde mit Flensburg den westlichsten Punkt der Ostsee. Sie dient in erster Linie als Schifffahrtsweg, ist aber zugleich wegen ihrer zahlreichen Strände ein Urlaubsparadies, aber auch Schauplatz zweier Großereignisse. Alle zwei Jahre im Wechsel finden hier die Flensburger Nautics statt, ein Großseglertreffen, sowie dem Event Dampf Rundum, Europas größtem Treffen von Dampfschiffen und Dampflokomotiven. Hier kann auch der alte Salondampfer Alexandra von 1908 zeigen, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört, Deutschlands letzter seegehender Passagierdampfer ist das maritime Wahrzeichen von Flensburg und hat seinen festen Liegeplatz im historischen Hafen der alten Handelsstadt. Mit dem Schifffahrtsmuseum und zahlreichen historischen Schiffen ist er zusammen mit dem alten Fischereihafen und dem Fischereimuseum der Besuchermagnet Flensburgs.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 06. August 2013 | Bildnummer: N08061389 | Zugriffe: 4382

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.