Burgebrach, das östliche Tor zum Steigerwald. Der Ort mit seinen 6.700 Einwohnern liegt zwischen Ebrach und der UNESCO-Welterbestadt Bamberg, geht auf eine erste urkundliche Erwähnung des Jahres 1023 zurück und wurde 1472 zum Markt erhoben. Im Jahre 1803 kam Burgebrach, das in oberfränkischer Tradition noch vier Brauereien im Gemeindegebiet aufweist, zu Bayern. Bereits 1154 wurde die Pfarrkirche St. Vitus urkundlich erwähnt, heute zeigt sie sowohl gotische als auch barocke Elemente.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 01. August 2017 | Bildnummer: S08010609 | Zugriffe: 3266

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Informationen dazu finden Sie hier.

Weitere Bilder aus der Umgebung:
R06120236
R06120398
R06120419
S08010583
S04240036
1907042021
2211230209