Herbstflug über die Oberpfalz, Luftaufnahme

Im Osten Bayerns, zwischen Mittelfranken und Böhmen, liegt die Oberpfalz, wegen ihrer steinigen Böden im Volksmund auch Stein- oder Kartoffelpfalz genannt. Seit dem 14. Jahrhundert hat sich, als die Ämter Amberg, Sulzbach und Weiden nach dem Hausvertrag von Pavia 1329 zur pfälzischen Linie der Wittelsbacher kamen, die Bezeichnung Oberpfalz eingebürgert. Von Nord nach Süd durchzogen von den Flüssen Vils und Naab ist sie ist ein hügeliges karges Land mit rauhen Hochflächen, das im Grenzland zu Böhmen im Oberpfälzer Wald auf bis über 900 m aufsteigt. Einen sehr guten Eindruck der oberpfälzischen Landschaft gibt unser stimmungsvolles Luftbild wieder, das Hajo Dietz an einem kalten Novembertag nördlich von Sulzbach-Rosenberg aufgenommen hat. Der halbrunde Ausschnitt vor dem Horizont deutet bereits das Pegnitztal an, also das nahe Mittelfranken.
 
Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 02. November 2015 | Bildnummer: Q11020817 | Zugriffe: 2651

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.