Burg Wildenstein, Luftbild

Eine der am besten erhaltenen Burganlagen Deutschlands stellt die Spornburg Wildenstein im Naturpark Obere Donau in Baden-Württemberg dar. Sie liegt nahe Beuron 200 m hoch über der Donau, die hier die Schwäbische Alb durchbricht. Entstanden im 13. Jahrhundert an Stelle einer älteren Anlage, wurde die Burg Anfang des 16. Jahrhunderts zu einer Festung umgebaut. Sie war lange Zeit im Besitz derer von Zimmern und erlebte nie größere kriegerische Auseinandersetzungen und Zerstörungen. Trotzdem sollte sie, nachdem sie keine militärische Bedeutung mehr hatte und langsam verfiel, geschleift werden. Die Besitzer hingegen, das Geschlecht derer von Fürstenberg, renovierten 1804 bis 1806 die Anlage, in deren Vorburg im Zuge der Ausweitung der Wallfahrten zum Kloster Beuron im vergangenen Jahrhundert ein Beherbergungsbetrieb eingerichtet wurde. Im Jahre 1971 schließlich verkaufte die Prinzessin Theresa von Fürstenberg die Burg an die Sektion Schwaben des Deutschen Jugendherbergswerks, die in den alten Gemäuern die Jugendherberge Leibertingen-Wildenberg mit derzeit etwa 150 Gästebetten einrichtete.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 22. Juni 2014 | Bildnummer: P06220350 | Zugriffe: 4260

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.