Donaudurchbruch bei Kloster Weltenburg, Luftbild

Von Kloster Weltenburg aus durchbricht die Donau auf ihrem Weg nach Regensburg den Kalk des Fränkischen Jura und schuf eine der reizvollsten deutschen Flusslandschaften. Wenn die  Donau bei Kelheim wieder auf offenes Land stößt, hat sie eine 5 km lange Schlucht hinter sich mit bis zu 100 m hohen teils senkrechten Felswänden.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 26. Oktober 2015 | Bildnummer: Q10261159 | Zugriffe: 6976

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.