Trierer Domkirche St. Peter, Luftaufnahme

Direkt mit dem Dom St. Peter (rechts) durch einen Kreuzgang verbunden ist die Liebfrauenkirche (links), ein weiteres bedeutendes mittelalterliches Bauwerk in Trier, das gemeinsam mit den guterhaltenen römischen Gebäuden und Anlagen wie die Kaiserthermen und die Porta Nigra zum Welterbe der UNESCO gehört. Das Gotteshaus, um 1270 vollendet, gilt neben der Elisabethkirche in Marburg als die älteste gotische Kirche Deutschlands. Der Sakralbau wurde lange Zeit von Mitgliedern des Domkapitels zur Messlesung benutzt und diente ihm als Grabkirche. Während der Französischen Revolution wurden zwar viele Gräber entfernt, doch die immer noch zahlreich erhaltenen Grabmäler sind eine Sehenswürdigkeit hohen Ranges. 1803 wurde die Liebfrauenkirche organisatorisch und liturgisch vom Dom getrennt, sie erhielt 1951 den päpstlichen Titel Basilika minor verliehen.
 
Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 02. September 2015 | Bildnummer: Q09022605 | Zugriffe: 3692

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.